Vollmondführung


Vollmondführung mit dem Nachtwächter

Erstmals bei Vollmond führt der Nachtwächter von Eggenburg alle Interessierten bei seiner speziellen Vollmond-Führung rund um die Stadt Eggenburg und berichtet über Bauwerke, interessante Gebäude, manche Begebenheit sowie über Unholde, die Ihr Unwesen trieben.

Mit den Worten „Hört Ihr Leut´und lasst Euch sagen…“ beginnt die Führung am Kanzler-Plank-Ring 1 (ÖKB-Vereinslokal), weiter gehts zum Kapistran-Ring, Lueger-Ring, Wasserburger-Ring bis zum Erzherzog Karl-Ring. Beim geselligen Beisammensein werden noch einige G´schichten und Geheimnisse der historischen Stadt erzählt.

Termin: Dienstag, 19.02.2019

Zeit:       18:30 Uhr

Treffpunkt: Kanzler Plank Ring 1, 3730 Eggenburg

Teilnahme:  € 4,00/Person

Anmeldung unbedingt erforderlich!

 

Informationen und Anmeldung:

Tourismus-Information Eggenburg 3730 Eggenburg, Krahuletzplatz 1

Tel. 02984 / 3400, tourismusinfo@eggenburg.at www.eggenburg.at

oder telefonisch unter 02984 / 3400

 

 


Themenstadtführung

„Von Mäusekot und Hasenblut – ein kleiner Streifzug durch die Geschichte der

Kinderheilkunde“ - Themenstadtführung

 

Samstag, 9. März 2019 um 14.30 Uhr

Treffpunkt: Stadthalle, Haupteingang

 

Nicht nur die historischen Gebäude und die mächtige Stadtmauer der wunderschönen Stadt

Eggenburg sondern auch die Geschichten und Erzählungen über die damaligen

Gesundheitszustände und Heilmethoden sind Teil dieser Themenstadtführung.

Essig, Knoblauch, Zwiebeln u. dgl. - Eine Reihe von Hausmitteln wurde schon von alters her zur

Behandlung bei Krankheiten von Groß und Klein angewandt. In mittelalterlichen Fachbüchern zur

Kinderheilkunde finden sich aber auch kuriose Empfehlungen wie Mäusekot, Hasenblut oder

zerriebener Hahnenkamm usw. Die Häufung bestimmter Beschwerden, etwa Wurmbefall, lassen

auch Rückschlüsse auf frühere Lebensumstände zu.

Teilnahme kostenlos!

Nähere Informationen:

Tourismus-Information Eggenburg

3730 Eggenburg, Krahuletzplatz 1

Tel. 02984 / 3400, tourismusinfo@eggenburg.at

www.eggenburg.at


Was es sonst noch in und um Eggenburg gibt:

Kurs:  Kräuterlehrling

 

(mit Vertiefung Mittelalter & Kogelsteine/Trockenrasen)

 

Die Landschaft des Manhartsberges ist Lebensraum für viele Wildkräuter. Ein Großteil dieser Pflanzen ist für Küche oder Gesundheit verwendbar. Wie man diese Kräuter erkennt, und wofür und wie man sie verwenden kann, kann man in Eggenburg in 6 Halbtagen ab April 2019 erfahren.

Im Kurs KRÄUTERLEHRLING – KRÄUTERWISSEN FÜR ALLE der Weinviertler Kräuterakademie wird ein umfassendes Wissenspaket mit viel Praxis angeboten. Neben allgemeinem Grundwissen kann man im Modul „Kochen mit Kräutern“ selbst Wildkräutergerichte zubereiten, lernt auf Kräuterwanderungen und in anschließenden Vorträgen selbst Kräuter zu bestimmen und erfährt Vieles über Sammeln, Aufbewahren und Verwenden von Wildkräutern.

Natürlich wird in einem Kräuterkurs in der „Mittelalterstadt“ Eggenburg besonders auf mittelalterliches Kräuterwissen eingegangen.

 

Der Bogen der Pflanzen spannt sich von der Gundelrebe und Gänseblümchen für Salat und Suppe bis zu den sagenumwobenen Hexenkräutern Stechapfel und Bilsenkraut, vom Wissen über Sorte, Art und Gattung bis zum Kochen und Verkosten von Dinkel-Buttermilchwaffeln mit Blütenaufstrich und Hollerkoch.

 

Nähere Informationen und Anmeldung bei Frau Susanne Satory Tel. 0676 78 22 353

 

Schriftliche Anmeldung unter: tourismusinfo@eggenburg.at



Der Jubiläumsbecher

Der Jubiläumsbecher wurde einem in Eggenburg gefundenen, mittelalterlichen Becher aus Ton nachgeformt, der sich heute im Krahuletz-Museum befindet. Er ist glasiert, fasst 0,3 Liter und ist um EUR 8,-- im Krahuletz-Museum Eggenburg erhältlich.